/*CSS DATUM*/

Seiten

21. April 2015

Familie & Abschied nehmen

Heute kommt ein Post in dem ich einfach mal meine Gedanken aufschreibe. Heute gibt es keine Aufräum Challenge und keine schönen Bilder.

Letzte Woche ist meine Oma von uns gegangen und friedlich eingeschlafen.Gestern war die Beerdigung. Der Verlust eines geliebten Menschen bringt einem zum Nachdenken. Es macht mir persönlich bewusst, was Familie eigentlich bedeutet. Und was es heißt wenn ein Familienmitglied, welches mich mein halbes Leben begleitet hat, auf einmal fehlt. Es war meine erste Beerdigung in meiner Familie und erst jetzt kann ich mit ganzem Herzen nachvollziehen, wie viele andere sich in der gleichen Situation fühlen. Das Beruhigende ist, dass man mit seiner Trauer nicht alleine ist und wir uns in der Familie gegenseitig Trost spenden können. Es ist der Lauf des Lebens und wir können nichts daran verrücken und müssen diese Tatsache, das geliebte Menschen von uns gehen, hinnehmen.

Wir haben friedlich von unserer Oma,Uroma, Mutter, Freundin, Tante, Partnerin Abschied genommen. Die Sonne hat an diesem Tag geschienen und die Vögel haben gezwitschert. Was etwas meiner Traurigkeit von mir genommen hat. Sie wird uns in guter Erinnerung bleiben und es wird noch einige Zeit brauchen, bis ich den Verlust verkraftet habe. Vieles erinnert mich an sie und die Gedanken an sie, lassen meine Traurigkeit wieder aufsteigen. Sie fehlt.



Ich kann nur sagen, dass jeder Mensch versuchen sollte, in Frieden mit seiner Familie zu sein. Zu verzeihen und um Verzeihung zu bitten. Es ist vielleicht eine Überwindung. Jedoch einfacher, als am Ende keine Chance mehr zu haben, weil die Person nicht mehr da ist. Wir sollten liebevoll miteinander sein und nicht durch Eitelkeit oder Stolz geleitet werden. Wir sollten nicht hinter dem Rücken über andere Familienmitglieder reden, sondern lieber auf die Person zugehen, mit der man einen Konflikt hat.

Man sollte auch jeden in seiner Persönlichkeit akzeptieren und jeden so lieben und akzeptieren wie er ist und niemanden für sein Verhalten oder seine Entscheidungen verurteilen, denn man selber möchte auch sein Leben selber gestalten und akzeptiert werden. Ich weiß, es ist nicht immer einfach. Manchmal denken wir, dass nur unser eigener Weg und die Art zu leben, der Richtige ist. So ist es aber nicht.

Jeder Mensch hat eine andere Vorstellung vom Leben und das sollte man akzeptieren. Und jeder Mensch hat seine ganz eigene Aufgabe hier auf der Welt. Das Leben verläuft auch nicht immer reibungslos und all diese Hürden machen uns zu dem, was wir sind. Und das ist ok so. Kein anderer sollte darüber urteilen oder uns abwerten, denn jeder einzelne Mensch auf dieser Welt ist wertvoll und hat das Recht geliebt zu werden. Wir sollten demütiger sein in unserem Denken und nicht nur auf das Oberflächliche schauen.Was macht den Menschen aus, der mir gegenübersteht?

Ich schreibe dass, weil viele Menschen in ihrer Familie diese Erfahrungen  machen. Es wird getuschelt oder man wird für seine Lebensweise ausgeschlossen oder einfach nur geduldet. Das macht einen ziemlich traurig und man fühlt sich ungeliebt. Wir sollten nicht versuchen,den Menschen zu gefallen, denn diese sind manchmal zu stolz, selbstsüchtig oder gar hochmütig. Und man kann es nicht allen Recht machen. Die Menschen schauen oft nur auf die Oberfläche. Unser himmlischer Vater sieht jedoch unser Herz an.




Ich hoffe und wünsche euch, dass ihr mit einer liebevollen Familie gesegnet seid und geliebt werdet. All die jenigen die keine Familie haben oder die im Streit leben sollten sich trotzdem geliebt fühlen.Ihr seid alle auf eure ganz eigene Art großartig und ich braucht nicht an euch zu zweifeln und euch nicht ungeliebt fühlen. Ihr seid wertvoll! Denkt daran.


XOXO
Diana

Kommentare:

  1. Liebe Diana!
    Zunächst einmal mein herzliches Beileid.
    Dieser Post ist wunderschön ergreifend verfasst.
    Besonders beim letzten Teil war ich ganz tief berührt.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Es ist schön liebe Menschen hier zu haben.
      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    auch von mir herzliches Beileid.
    Ware Worte hast du geschrieben.....
    Leider vergisst man im Altag diese Sachen schnell
    und wenn etwas passiert denkt man wieder drüber nach.....
    Zum Glück habe ich eine tolle Familie....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Jen
      Es stimmt in unseren hektischen Zeit vergessen wir viele Dinge schnell oder verlieren sie schnell aus den Augen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  3. Ich schicke dir einen ganz lieben Gruß.
    Diese Gefühle und Gedanken kenne ich auch.
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das ist soooo lieb von dir :-) Ja, die Gefühle und Gendanken kennen wohl viele von uns.
      <3 <3

      Löschen
  4. Liebe Diana, das tut mir leid, dass Du Dich von Deiner Oma verabschieden musstest. Es sind schon diese Erfahrungen, die uns auch dazu bringen, uns Gedanken über das zu machen, was wirklich wichtig ist und zu erkennen, was unwichtig ist. Es ist schön, dass ihr Euch gegenseitig Trost spendet und für einander da seid.
    Ganz ganz liebe Grüsse zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, vielen Dank für deine lieben Worte.Es stimmt solche Situationen machen einen bewusst, was wichtig ist.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen

Vielen Dank für eure herzlichen Worte. Ich freue mich riesig darüber !