/*CSS DATUM*/

Seiten

13. Januar 2015

Wie befreie ich mich von Gerümpel # Part1




Ordnung ist das halbe Leben, oder wie sagt man so schön? 

Das Weihnachtsfest ist vorbei und die letzte Dekoration ist wieder in den Keller gewandert. Ein neues Jahr hat begonnen und viele von euch  möchten etwas verändern. Neu anfangen und ihre neu gesetzten Ziele in die Tat umsetzen.

Ein tolles Ziel wäre es doch, in diesem Jahr endlich mal sein Gerümpel in Angriff zu nehmen.
 Denn Ordnung im Haus und im Kopf haben so ziemlich positive Auswirkungen auf uns. 


Unordnung und zu viele Dinge im Haus hingegen bringen unsere Energie zum stocken. 

Wir fühlen uns antriebslos und unmotieviert, erschöpft und ausgelaugt. Wir fühlen uns in unserem Zuhause nicht wohl. Alles nervt und wir werden unglücklich. Wenn ihr euch so fühlt, dann schaut euch doch mal in eurem Zuhause um. Hat dort alles seinen richtigen Platz. Oder gibt es hier oder dort eine kleine Rümpelecke. Oft fängt es ja in der Küche in irgendeiner Ecke an.Wer kennt das nicht. Dort landet dann der ganze Kleinkram. Oder die Kinderzimmer sehen aus wie auf einem Schlachtfeld. Das ganze Spielzeug liegt wahrlos umher, weil es dort keine Ordnung gibt. Oft ist der Keller oder der Dachboden voll gestellt. Ich spreche da aus Erfahrung, denn auch ich musste lernen, mich zu ordnen. Und ich bin auch noch nicht fertig damit. Aber der Anfang ist gemacht. Wo steckt euer Gerümpel? Wer sich hier nicht wieder findet, ist allen anderen einen Schritt voraus. 
Es ist mühsam die Wohnung sauber zu halten, wenn überall etwas rumsteht. Es ist mühsam etwas zu finden, wenn man keine Ordnung hält. Das wiederum ist mit Stress verbunden. Wenn man z.B ein wichtiges Dokument braucht und es irgendwo zwischen all den anderen Zeitungen oder dem Krimskrams in irgendeiner Schublade liegt. Oder ihr wollt kreativ sein und müsst erst zig mal etwas suchen, weil der Kleber doch irgendwo sein müsste und man noch die Schere sucht, weil sie keinen festen Platz hat. Unordnung und zu viel Krempel im Haus rauben einem die Nerven, viel Zeit und Energie, er kostet viel Geld und macht einen gereizt, unzufrieden und unmotiviert.

Damit soll in diesem Jahr Schluss sein, hab ich Recht?  
Ihr wisst aber nicht wo ihr anfangen sollt? Genauso habe ich mich auch gefühlt und deshalb poste ich hier, ab jetzt regelmäßig und schrittweise etwas zum Thema Ordnung und Gerümpel.

Packen wir es an!
XOXO
Diana

Kommentare:

  1. das ist ein super beitrag....da finde ich mich auf jeden fall wieder....schon in den ersten drei sätzen. und ich muss dir vollkommen recht geben ...zu viele sachen nerven ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt.

      Löschen

Vielen Dank für eure herzlichen Worte. Ich freue mich riesig darüber !