/*CSS DATUM*/

Seiten

22. Januar 2015

Wie befreie ich mich von Gerümpel # Part 3 -Haupteingang & Hintereingang


Nachdem wir nun in Teil eins etwas über Gerümpel erfahren haben und in Teil zwei uns auf die Suche begeben haben, das Gerümpel
  • Dinge, die nicht gebraucht werden,die man nicht liebt und Dinge die kaputt sind
im eigenen Zuhause zu identifizieren und fleißig aussortiert haben, geht es in diesem Teil drei darum, unser restliches Gerümpel 

  • Dinge, die unordentlich und schlecht organisiert sind 
so zu ordnen, dass man es jederzeit findet und es benutzen kann und nicht irgendwo im Schrank versauert.




Fangen wir heute mit dem Haupteingang und dem Hintereingang an.  Wir haben Zuhause nur einen Haupteingang. Schaut bei euch, wie es dort aussieht. Ist der Weg zum Haupteingang sauber und ordentlich oder hängen vielleicht Äste und Zweige im Weg, liegt dort Unrat oder versperren Fahrräder und Kinderfahrzeuge den Weg? Wenn es so ist, schneidet die Hecken und räumt den Unrat und die Fahrzeuge aus dem Weg und schafft Platz für diese Dinge. Gestaltet euren Eingang so ordentlich und einladen wie möglich :-)

Weiter geht es mit der Haustür. Dort liegen oft Schuhe vor der Tür und alles mögliche, was in den Keller oder in den Müll soll.





Wenn man eintritt, findet man oft einen engen Flur vor, deren  Garderobe mit Jacken, Mützen und Taschen voll beladen ist. Die meisten aber davon werden oft garnicht angezogen oder benutzt. Sortiert dort alles aus, was nicht benutzt wird oder kaputt ist. Eine Kollone Schuhe stehen auch oft auf dem Boden und das macht es mühsam, den Boden sauberzuhalten. Besorgt euch einen Schuhschrank oder ein Regal und ordnet eure Schuhe dort ein. Benutzt Kisten für Handschuhe, Schals und Mützen. Und verstaut sie im Garderobenschrank, einem Regal oder Ähnliches. Achtet auch darauf, dass man die Tür ordendlich öffnen kann und kein Kram sich dahinter verbirgt. Genauso macht ihr es mit dem Hintereingang. Schaut alles durch. Entsorgt die Dinge, die nicht gebraucht werden, und ordnet die Dinge die ihr braucht in die passenden Behälter oder Möbel.




Ich habe auch einen sehr kleinen, engen Flur und dort hängt eine Garderobe von Ikea und dort steht unser Schuhregal, welches ich günstig in einer Gebrauchtmöbelhalle gekauft habe. Es muss nicht immer neu und teuer sein. Viele Möbel lassen sich auch aufwerten, wie ihr in einem anderen Post bald lesen könnt.







Nun wünsche ich euch ein erfolgreiches Ordnen. Packen wir es an! :-) Ihr werdet euch danach toll fühlen. So kann jederzeit Jemand vor der Tür stehen, ohne dass es peinlich sein muss und ohne, dass die Gäste stolpern und sich erst mal durch den Flur schlengeln müssen.

XOXO
Diana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für eure herzlichen Worte. Ich freue mich riesig darüber !